Weltkugel

 

Verein Geothermische Kraftwerke Schweiz

Nutzung

  • Die heute verfügbare Bohrtechnik erlaubt es uns tief ins Erdinnere vorzustossen.  Die wirtschaftlich realistische Grenze liegt bei  6-7 km.
  • Im Rheingraben in Deutschland und Frankreich stehen schon heute 3 geothermische Kraftwerke, welche Strom und Wärme produzieren. In der Schweiz existiert noch kein solches Kraftwerk.
  • Bei der Stromproduktion durch Wärme ist das Temperaturgefälle zwischen Wärmequelle und Wärmesenke ausschlaggebend. Daher gibt es auch unterschiedliche Anlagetypen
  • Insgesamt ist für die Erstellung eines geothermischen Kraftwerks mit Kosten von ungefähr  150 - 200 Millionen CHF zu rechnen. Das grösste Risiko dabei ist, wenn an keinem Standort die Gegebenheiten im Untergrund genauer bekannt sind.
  • In der Schweiz gibt es bislang ein geothermisches Kraftwerk in Riehen. Einzelne weitere Projekte sind gescheitert (Basel, Triemli-Quartier in Zürich) oder erst in der Aufbauphase in Form von regionalen Machbarkeits- oder Projektstudien (z. B. Genf, St. Gallen, Bern etc.).

 

 

© 2011, VGKS
Alle Warenzeichen und registrierten Warenzeichen, die auf dieser Site erscheinen, sind Eigentum ihrer jeweiligen Halter.